Navigationsleiste überspringen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was versteht man unter Mikrobiom?

Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze besiedeln die unterschiedlichsten Umgebungen, so auch den menschlichen Körper. Als Mikrobiom bezeichnet man die Gesamtheit aller Mikroorganismen, die einen bestimmten Lebensraum besiedeln. Beispielsweise werden alle Mikroorganismen des Darms als „Darmmikrobiom“ bezeichnet.

Ist die Teilnahme auf Einwohner Tübingens beschränkt?

Nein. Interessierte aus ganz Deutschland dürfen teilnehmen.

Was kostet eine Teilnahme?

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Wir würden uns allerdings über jeden Zuschuss freuen, da auf uns Kosten von ca. 80 €/Analyse zukommen.

Kann man am Tübiom Projekt teilnehmen ohne seine Daten abzugeben?

Nein, das Ausfüllen des standardisierten Fragebogens ist zwingend notwendig. Selbstverständlich sind die Fragen einfach und schnell zu beantworten (weniger als 5 Minuten). Die erhobenen Daten werden zu 100% vertraulich behandelt und nur als Datensatz (ohne Verknüpfung zu einem Namen) gespeichert.

Was macht die CeMeT mit meinen Daten?

Das Ziel der CeMeT ist es, die Mikrobiomanalyse weiter zu entwickeln um damit Forschungs- und medizinische Fragestellungen beantworten zu können. Hierfür werden aber sehr viele Referenzdaten benötigt. Aus diesem Grund sind neben den 10.000 Mikrobiomen auch die Daten des Fragebogens sehr wichtig. Die damit verbundenen ethischen Aspekte der Studie wurden von der Ethikkommission der Universität geprüft. Die Mikrobiomdaten werden zusammen mit den Informationen des Fragebogens anonymisiert in einer Datenbank gespeichert. Es ist uns wichtig, dass von diesen Daten nicht auf eine einzelne Person geschlossen werden kann. Mit den gesammelten Daten wird dann eine Referenzdatenbank aufgebaut.

Ich will am Projekt teilnehmen, was muss ich jetzt machen?

Wie sie zu Ihrem Probenentnahme-Set kommen und was durch eine Teilnahme auf Sie zukommt, können Sie unter „Teilnahme“ nachlesen.